banner 02

airplaine Info particulière


Bei der Muskeldystrophie vom Typ Duchenne handelt es sich um eine sogenannte seltene Erkrankung, die weltweit etwa einen von 5.000 Jungen betrifft. In Deutschland leben nach vorsichtigen Schätzungen etwa 2.000 Kinder und junge Erwachsene mit Duchenne Muskeldystrophie, die Lebenserwartung hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert, ist aber nach wie vor eingeschränkt. Im deutschsprachigen Raum ist auch die Bezeichnung erblicher Muskelschwund gebräuchlich. Duchenne Muskeldystrophie wird durch Defekte im Dystrophin-Gen erklärt, welches auf dem X-Chromosom liegt. Jungen mit nur einem X-Chromosom und damit nur einem Dystrophin-Gen erkranken an Duchenne Muskeldystrophie, wenn dieses Gen mutiert ist, während Mädchen mit 2 X-Chromosomen und damit einer 2. Dystrophin-Genkopie in der Regel nicht oder weniger schwBeiträgeer erkranken.

Piloten der EMPOA fliegen mit Kindern mit DMD

Die Piloten der EMPOA haben sich überlegt den Kindern etwas Gutes zu tun: Sie fliegen mit „Duchenne Kindern“ in ihrer Mooney.

EMPOA Flugaktion

  • Die Piloten sind an verschiedenen Flugplätzen in Deutschland und Österreich und stehen nach Terminabsprache zur Verfügung.
  • Die EMPOA möchte ein Foto von jedem Kind, das mitgeflogen ist, auf ihre Website stellen.
  • Für jeden Flug spendet die EMPOA 30 € an die Patientenvereinigung.

29 Jungen sind bereits mit Piloten der EMPOA geflogen. Die Mooney ist nicht unbedingt so geeignet zum Einsteigen, wenn man nicht mehr so beweglich ist oder vielleicht auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Daher haben einige Piloten die Kinder teilweise auch mit anderen Flugzeugen, wie einer C172, einer Aerostar oder auch einer TBM700, geflogen. Wenn möglich, konnten die Jungen vorne sitzen und auch ´mal selber steuern. Bei den meisten Flügen ist ein Elternteil und/ oder ein Geschwister mitgeflogen. Jeder Flug war für die Jungen ein ganz besonderes Erlebnis und hat allen viel Spaß gemacht. Auch für unsere Piloten war es eine Freude, dass sie den Kindern und den Eltern eine große Freude bereiten konnten. Ich bedanke mich sehr für das Engagement unserer Piloten würde mich freuen, wenn noch mehr Piloten der EMPOA mit einem Jungen mit Duchenne Muskeldystrophie fliegen würden.

 
mitgeflogen sind der Vater und der Bruder

 


 


 

 Ich bin am Sa mit Lorenz, seinem Papa und Bruder eine Runde von Oberschleißheim bis Starnberg und über München geflogen. Ich glaube, es hat ihm Spaß gemacht, vor allem das Quatschen am Intercom. Ich freue mich, dass der Flug kurzfristig zustande kam.

 


 

 


 

 


 


 

 mitgeflogen ist der Bruder und der Vater
Kommentar von Elias: "Elias: "Cool, können wir das irgendwann nochmal machen?!" Es hat allen viel Spaß gemacht und war etwas ganz Besonderes!"


 


 

Mitgeflogen ist der Vater - Kommentar von Jasper: Jasper (17 J.): "Es war ein besonderes Erlebnis für mich, denn ich durfte bisher noch nie auf dem Platz des Hauptpiloten sitzen und sogar dabei fliegen"


 

mitgeflogen ist der Vater und die Mutter


 

mitgeflogen ist die Schwester und der Vater


Bei Raphael ist der Vater mitgeflogen


 

mitgeflogen ist der Vater und die Mutter, Linus ist 12 Jahre


 




 



 


 


 


 


 


 

mit dabei waren die Mutter und der Bruder


 

 mit dabei waren seine Schwester und sein Vater